Beste Kartenspiele online kaufen

Brettspiele sind Dir nicht genug? Dann sind beste Kartenspiele die nächstbeste Alternative. Sie bieten nicht nur mehr Interaktion, sondern auch vollkommen neue Spielideen. Außerdem lassen sich Kartenspiele leicht zu mehreren Personen spielen, wo hingegen beste Brettspiele deutlich begrenzter sind. Auch für unterwegs ist der Unterschied augenscheinlich: Kartenspiele können viel einfacher transportiert werden. Doch was macht ein gutes Kartenspiel aus?
Den ersten Kontakt zu Kartenspielen hat man zumeist in der Kindheit durch Spiele wie Mau-Mau oder Schwarzer Peter. Besonders beliebt ist dabei das 32-seitige Skat-Kartenspiel. Wir konzentrieren uns in diesem Artikel aber, der Einfachheit halber, auf vorgefertige, beste Kartenspiele. Was sollte man also auf Reisen oder beim nächsten Spieleabend unbedingt im Repertoir haben? Schnell und einfach beraten mit unserer Top10 „Beste Kartenspiele“.


Top 10 – Beste Kartenspiele für Spielerunden
 | Anzeigen

  – 1. Phase 10
2. Skip-Bo
3. Wizard
  – 4. Drecksau
  – 5. 6 Nimmt!
6. The Game
  – 7. Uno
  – 8. Bohnanza
9. Hanabi
  – 10. Qwixx

Beste Kartenspiele – Unsere beliebtesten Klassiker

Phase 10 | Anzeige
Beim Kartenspiel Phase 10 geht es darum als erster Spieler, also vor seinen Mitspielern, 10 vordefinierte Kartenkombinationen auszulegen. Diese so genannten Phasen geben dem Spiel seinen Namen und gestalten sich von Zug zu Zug immer schwieriger. So sind z.B. 1 Drilling und 1 Zwilling auszulegen oder 7 Karten einer Farbe. Eigentlich ganz einfach, denn die Karten des Spiels unterscheiden sich farblich (4 Farben) sowie von ihrer Nummerierung (1-12) und sind mehrfach im Nachziehstapel vorhanden. Die nötige Spannung erhält das Spiel durch Interaktionskarten, die den Ablauf des Spiels beeinträchtigen (z.B. einen Spieler aussetzen lassen). Grundsätzlich ist Phase 10 eines unseren liebsten Kartenspiele – es reiht sich als erstes in die Galerie „beste Kartenspiele“ ein.

Uno | Anzeige
Der unsterbliche Klassiker. Uno ist eine abgewandelte Form des uns bekannten Mau-Mau’s und zählt damit wahrscheinlich schon Jahrzehnte zur Kategorie „beste Kartenspiele“. Die zusätzlichen Karten und Regeln, sowie die qualitativ hochwertige Aufmachung machen Uno zu einem beliebten Familienspiel. Was Uno so besonders macht wird schnell klar: Wer ärgert sich nicht darüber Karten nachziehen oder aussetzen zu müssen? Das Spiel lebt von seiner Interaktion und unterliegt der Strategie der einzelnen Spieler. Hier muss genau überlegt werden, wann man welche Karte ablegt, so dass man als erster Spieler alle Handkarten loswird und mit dem Ausruf „Uno“ die Partie gewinnt.

Skip-Bo | Anzeige
Skip-Bo ist ein besonders reizvolles Kartenspiel das bereits ab 2 Personen interessant werden kann. Die Spielidee ist vergleichsweise simpel: Jeder Spieler erhält einen eigenen Kartenstapel, der nicht einsehbar ist. Ziel ist es, den Stapel als erste Person komplett zu leeren. Dies geschieht über vier separate Ablagestapel. Ähnlich wie bei Phase 10 verfügt auch Skipbo hierbei über Karten mit der Nummerierung 1 bis 12. Diese müssen auf- oder absteigend aneinander gereiht werden. Selbst in kleiner Runde stellt sich dabei die Frage, bis wohin man seinem Gegenspieler entgegenkommt und wann man beginnt den eigenen Sieg ins Auge zu fassen. Mehr Spieler bedeuten hier gleich noch mehr Dynamik – dabei kann es aber schnell unübersichtlich werden. Ein tolles Spiel für die Kategorie „beste Kartenspiele“.

6 Nimmt! | Anzeige
Ein Spiel der etwas anderen Art ist 6 Nimmt! Das Kartenspiel glänzt dabei vor allem durch die ständige Ungewissheit unter den Mitspielern. Das Prinzip kurz erklärt: Man beginnt mit 4 zufällig ausgelegten Karten, die den Zahlenwert 1-100 tragen. Diese Karten bilden quasi eine Art Anlagestapel, der maximal 5 Karten fassen darf. Sollte er über 5 liegen, so muss der Spieler der die sechste Karte anlegt alle Punktekarten an sich nehmen, wobei es das Ziel ist möglichst wenig Punkte bis zum Ende des Spiels zu sammeln. Ausgehend von dem Zahlenwert auf den Stapelkarten, können Karten mit einem höheren Punktewert angelegt werden. Der Clou: Alle Spieler spielen immer eine Karte gleichzeitig aus. Man kann sich also nie sicher sein, nicht ungewollt Punkte zu sammeln. Kreativ und spannend und damit sicherlich ein Fall für die Kategorie „beste Kartenspiele“.

Knack31/Schwimmen | Anzeige
Last but not least kann man auch mit einem Skat-Kartenspiel so einiges anstellen. Man denke nur einmal an beste Kartenspiele wie Mau-Mau, Herzblatt oder Skat. Eines unserer Favoriten ist dabei die Spielvariante „Schwimmen“. Ein einfaches Kneipenspiel, wo es darum geht innerhalb weniger Runden mehr Punkte als der schlechteste Mitspieler zu sammeln. Der Spielablauf: Jeder Spieler beginnt mit 3 Leben – danach schwimmt er wortwörtlich und würde bei einer weiteren verlorenen Runde ausscheiden. Eine jede Runde beginnt mit dem Austeilen von drei Karten für einen jeden Spieler. Diese können wiederum pro Zug durch eine Karte in der Mitte (ebenfalls drei an der Zahl) ausgetauscht werden. Dies geht reihum – bis ein Spieler die aktuelle Runde schließt. Darauffolgend kann jeder nachfolgende Spieler noch eine Aktion durchführen. Zu guter Letzt werden die Punkte auf der Hand gezählt, wobei Karten des gleichen Symbols im Wert addiert werden. Die Spielvariante verliert nie an Spannung und gehört damit zur Kategorie „beste Kartenspiele“.