Brettspiele für 2 Personen

Brettspiele für 2: Brettspiele haben meist eine längere Spieldauer und erfordern in der Regel mindestens 3 Mitspieler. Wir möchten uns in diesem Artikel aber mit Spielen beschäftigen, die auch zu zweit spielbar sind. Bei unserer Recherche waren wir selbst überrascht: Es gibt eine große Auswahl. Der gemütliche Spieleabend unter vier Augen und einer guten Flasche Wein ist mit unser Top 10 Liste gerettet. Doch was macht ein gutes Brettspiel für 2 aus?

Gerade bei Brettspielen existiert ein großer Umfang an Genre-Richtungen. Was darf es sein? Abenteuer, Aufbauspiel, Strategiespiel, Quizspiel oder doch Fantasy? Das kommt ganz auf die Spielerinteressen an. Für einen entspannten Spieleabend empfehlen wir erst einmal Brettspiele für 2 mit einfachen Regeln und kurzer Spieldauer. Somit können an einem Abend auch mehrere Partien gespielt werden. Und: Beide Spieler finden leicht ins Spiel – ohne sich den Kopf über komplexe Regeln brechen zu müssen. Den ersten Kontakt zu Brettspielen hatten die meisten wohl in ihrer Kindheit – und auch hier haben sich einfache Regeln bewährt. Wer hat schon groß Lust sich lange durch Regelbücher zu kämpfen? Diesen Aspekt haben wir versucht bei unserer Auswahl mit zu berücksichtigen. Welche Brettspiele für 2 sollte man also Zuhause haben? Wir beraten euch wie immer kurz und knapp durch unsere Top 10 Liste.


Top 10 – Beste Brettspiele für 2 Personen

 | Anzeigen


5 Tipps: Brettspiele für 2 – Spieleabend

  1. Einfach ungestört: Fernseher und Smartphones aus!
  2. Snacks: Knabbereien sind die perfekte Ergänzung.
  3. Spielregeln kennen: Gute Vorbereitung ist alles.
  4. Komplexität: Zu komplexe Spiele töten den Spielspaß.
  5. Neues ausprobieren: Neue Spiele wecken Neugier!

Kurz zusammengefasst: Unsere Auswahl richtet sich stets an Spiele, die auch zu zweit gespielt werden können. Viele der Brettspiele sind aber auch zu mehreren Spielern spielbar. Für euer Geld bekommt ihr also häufig beides: Brettspiele für 2 und ein Mehrspieler-Spiel für Abende in großen Runden. Ausnahmen bilden z.B. Catan – das Duell oder Die Legenden von Andor – Chada und Thorn. Diese Spiele wurden von Beginn an nur für 2 Spieler erdacht. Um einen gemütlichen Spieleabend zu zweit zu gestalten solltet ihr aber vor allem für Ruhe sorgen. Fernseher und Smartphone gehören ausgeschaltet. Snacks und (eventuell) ein guter Wein gehören natürlich dazu – schafft eine gemütliche Atmosphäre. Dann wird euer Spieleabend zu zweit mit Sicherheit ein Erfolg.


Kartenspiele: Die günstigeren Brettspiele für 2

Kartenspiele für 2: Der schnelle Spaß für Zuhause oder unterwegs. Das Tolle an Kartenspielen: Sie sind günstiger als Brettspiele für 2 und man ist damit immer mobil. Sie bieten nicht nur mehr Interaktion, sondern auch vollkommen neue Spielideen. Außerdem lassen sich Kartenspiele leicht zu zweit spielen, wo hingegen beste Brettspiele meistens für mehr als 2 Personen gedacht sind. Doch was macht ein gutes Kartenspiel aus?

Den ersten Kontakt zu Kartenspielen hat man zumeist in der Kindheit durch Spiele wie Mau-Mau oder Schwarzer Peter. Besonders beliebt ist dabei das 32-seitige Skat-Kartenspiel. Wir konzentrieren uns in diesem Artikel aber, der Einfachheit halber, auf vorgefertigte, Kartenspiele für 2. Was sollte man auf Reisen oder beim nächsten Spieleabend unbedingt im Repertoir haben? Schnell und einfach beraten mit unserer Top10 Kartenspiele für 2 Personen.


Top 10 – Beste Kartenspiele für 2 Personen

 | Anzeigen


5 Tipps: Brettspiele für 2 auf Reisen

  1. Vor dem Urlaub prüfen: Sind die Karten vollzählig?
  2. Sicherer Transport: Kartenpackung mit Gummiring sichern!
  3. Weniger ist mehr: Verzichte auf Spiele mit unhandlichem Zubehör.
  4. Kurze Spieldauer: Wenig Spielzeit ermöglicht viele Spielrunden.
  5. Neues ausprobieren: Neue Spiele wecken Neugier!

Kurz zusammengefasst: Alle unsere Spielempfehlungen können auch zu mehr als 2 Personen gespielt werden. Sie eignen sich also nicht nur für ein Duell unter 4 Augen, sondern auch gleich für die ganze Familie. Die Mobilität eines Spiels steht an vorderster Stelle – wenig Zubehör, leicht zusammen zu binden und handlich sollte es sein. Also: Auf Vollzähligkeit geprüft und eingepackt. Für mehr Abwechselung an ruhigen Tagen darf es gerne auch mal ein neues Spiel zu sein. Überrasche deine Liebsten. Achte dabei vor allem auf einfache Regeln und eine übersichtliche Spieldauer, damit es auch immer wieder eine Revanche geben kann – dann steht dem Spielspaß nichts mehr im Wege.


Beste Brettspiele für 2 – Eine Auswahl

Dieses Mal führen Spiele wie Targi oder Codenames unsere Liste an. Doch wieso haben wir uns gerade für diese Spiele entschieden? Und welche Ideen verstecken sich hinter diesen Gesellschaftsspielen? Das möchten wir euch gerne anhand einiger Spiele in Kurzform beispielhaft aufzeigen. Dieses Mal haben wir uns auf die Favoriten der Redaktion (aus der obigen Liste) gestürzt. Solltest du dir bei deinem Kauf also nicht ganz sicher sein, helfen dir die nächsten Zeilen vielleicht weiter.

Targi | Anzeige

Unser Testsieger der Kategorie Brettspiele für 2: Bei Targi handelt es sich um ein Strategiespiel, in dem man geschickt Ressourcen in Siegpunkte verwandeln muss. Das Gute daran: Die Spielmechanik erschöpft sich auch bei häufigem Spielen nicht. Mit anderen Worten: Das Spiel bleibt interessant. 16 Karten bilden den Rand des Spielbretts. Im Inneren befinden sich weitere 12 Karten. Nacheinander setzen die Spieler nun 3 Figuren abwechselnd auf die bereits erwähnten Randkarten. Daraus ergibt sich der weitere Spielverlauf (der also weitestgehend durch die eigene Strategie) beeinflusst wird. Dabei geht es darum möglichst viele Waren oder Stammeskarten zu erhalten. Die richtige Gewinnstrategie kann von Runde zu Runde unterschiedlich sein, je nach Spielverlauf führen unterschiedliche Konzepte zum Sieg.

Codenames | Anzeige

Codenames wurde mit dem Kritikerpreise „Spiel des Jahres 2016“ ausgezeichnet. Das Besondere: Codenames fordert viel Interaktivität ein. 200 doppelseitige Begriffskarten lassen das Spiel nicht so schnell langweilig werden. Von ihnen werden zu Beginn eines jeden Spiels nach dem Zufallsprinzip 25 Stück ausgewählt und in einer 5×5 Matrix angeordnet. Auf Basis der Spielkarten und geschickter Assoziationsketten geht es darum die Identität von Agenten zu enttarnen. Das Spiel ist sogar mit bis zu 8 Personen spielbar. Es können komplette Teams gebildet werden – aber auch ein Spiel zu zweit birgt viel Spannung. Es gehört damit auf jeden Fall zur Kategorie Beste Brettspiele für 2.

Jäger und Späher | Anzeige

Einen spannenden Überlebenskampf für Zwei verspricht das Spiel „Jäger und Späher“ von Kosmos. Dabei führt jeder Spieler einen Stamm von Steinzeitmenschen an. Ein Stamm besteht wiederum aus unterschiedlichen Charakteren. Um Beispiele zu nennen: Jäger erbeuten Fleisch und Felle und sichern den Fortbestand des Stamms. Späher besorgen dringend benötigte Rohstoffe, aus denen wertvolle Güter erzeugt werden. Güter und Abrechnungen pro Spielrunde bestimmen die Punktezahl, die ein Spieler erzielt hat. Das Ziel des Spiels ist denkbar einfach: Wer es zuerst schafft in Summe 20 Punkte zu erwirtschaften gewinnt das Spiel.

Mr. Jack | Anzeige

Mr. Jack ist ein klassisches Detektivspiel für 2 Personen. Zu Beginn entscheiden die Spieler bereits, wer Mr. Jack und wer den Inspektor spielt. Spieler 1 (Mr. Jack) zieht daraufeine Alibikarte und hat somit entschieden, welche der 8 Charaktere er verkörpern muss. Jeder der Charaktere hat eine bestimmte Anzahl an Schritten, die er zur Verfügung hat, um dem Inspektor (Spieler 2) aus dem Weg zu gehen. Mittels einer Spezialfähigkeit, die ebenfalls pro Charakter unterschiedlich ist, kann nun der Inspektor (Spieler 2) versuchen Mr. Jack aufzuspüren. Im Gegensatz dazu muss Spieler 1 (Mr. Jack) versuchen möglichst unauffällig unterzutauchen. Das Ziel des Spiels ist also denkbar einfach. Und: Der Spannungsbogen wird kontinuierlich aufrecht erhalten. Eindeutig ein Tipp der Redaktion für unsere Kategorie Brettspiele für 2!

Pelican Bay | Anzeige

Pelican Bay ist eines der am liebevoll gestaltesten Brettspiele für 2 Personen. Die Mission der Spieler: Wer durch geschicktes Anlegen seiner Kärtchen möglichst große Lebensräume für die Pelikane entstehen lässt, gewinnt das Spiel! Dabei stehen einem jeden Spieler pro Runde zwei Sechsecke zur Verfügung, um einzelne Gebiete zu vergrößern. Weise eingesetzt können damit viele Punkte erzielt werden. Wer das letzte Sechseck an ein abgeschlossenes Gebiet legen und damit schließen kann, darf es mit einem Pelikan markieren. Dies bringt darüber hinaus Bonuspunkte ein. Man befindet sich mit seinem Gegenüber also im andauernden Wettstreit. Eins der besten Brettspiele für 2 Personen!


Beste Brettspiele für 2 – Eine Auswahl an zusätzlichen Kartenspielen

Wieso handelt es sich bei Spielen wie 6 Nimmt! oder Skip-Bo um derart gute Spiele? Und wie sind die groben Spielregeln? Diese Fragen möchten wir euch in den nächsten Abschnitten kurz beantworten. Dabei haben wir uns vor allem auf die Klassiker gestürzt, also die Spiele, die man heute in fast jedem Spieleschrank findet. Jedes der Spiele ist natürlich zu zweit spielbar, genau wie bereits angegeben. Und aus eigener Erfahrung kann unsere Redaktion sagen, dass der Spielspaß in jedem Fall garantiert ist.

6 Nimmt! | Anzeige

Unser Testsieger: Ein Spiel der etwas anderen Art ist 6 Nimmt! Das Kartenspiel glänzt dabei vor allem durch die ständige Ungewissheit unter den Mitspielern. Das Prinzip kurz erklärt: Man beginnt mit 4 zufällig ausgelegten Karten, die den Zahlenwert 1-100 tragen. Diese Karten bilden quasi eine Art Anlagestapel, der maximal 5 Karten fassen darf. Sollte er über 5 liegen, so muss der Spieler der die sechste Karte anlegt alle Punktekarten an sich nehmen, wobei es das Ziel ist möglichst wenig Punkte bis zum Ende des Spiels zu sammeln. Ausgehend von dem Zahlenwert auf den Stapelkarten, können Karten mit einem höheren Punktewert angelegt werden. Der Clou: Alle Spieler spielen immer eine Karte gleichzeitig aus. Man kann sich also nie sicher sein, nicht ungewollt Punkte zu sammeln. Kreativ und spannend und damit sicherlich ein Fall für die Kategorie Brettspiele für 2.

Skip-Bo | Anzeige

Skip-Bo ist ein besonders reizvolles Kartenspiel das bereits ab 2 Personen interessant werden kann. Die Spielidee ist vergleichsweise simpel: Jeder Spieler erhält einen eigenen Kartenstapel, der nicht einsehbar ist. Ziel ist es, den Stapel als erste Person komplett zu leeren. Dies geschieht über vier separate Ablagestapel. Ähnlich wie bei Phase 10 verfügt auch Skipbo hierbei über Karten mit der Nummerierung 1 bis 12. Diese müssen auf- oder absteigend aneinander gereiht werden. Selbst in kleiner Runde stellt sich dabei die Frage, bis wohin man seinem Gegenspieler entgegenkommt und wann man beginnt den eigenen Sieg ins Auge zu fassen. Mehr Spieler bedeuten hier gleich noch mehr Dynamik – dabei kann es aber schnell unübersichtlich werden. Ein tolles Spiel für die Kategorie Brettspiele für 2.

Phase 10 | Anzeige

Beim Kartenspiel Phase 10 geht es darum als erster Spieler, also vor seinen Mitspielern, 10 vordefinierte Kartenkombinationen auszulegen. Diese so genannten Phasen geben dem Spiel seinen Namen und gestalten sich von Zug zu Zug immer schwieriger. So sind z.B. 1 Drilling und 1 Zwilling auszulegen oder 7 Karten einer Farbe. Eigentlich ganz einfach, denn die Karten des Spiels unterscheiden sich farblich (4 Farben) sowie von ihrer Nummerierung (1-12) und sind mehrfach im Nachziehstapel vorhanden. Die nötige Spannung erhält das Spiel durch Interaktionskarten, die den Ablauf des Spiels beeinträchtigen (z.B. einen Spieler aussetzen lassen). Grundsätzlich ist Phase 10 eines unseren liebsten Brettspiele für 2 – es reiht sich als erstes in die Galerie „beste Kartenspiele“ ein.

Uno | Anzeige

Der unsterbliche Klassiker. Uno ist eine abgewandelte Form des uns bekannten Mau-Mau’s und zählt damit wahrscheinlich schon Jahrzehnte zur Kategorie beste Brettspiele für 2. Die zusätzlichen Karten und Regeln, sowie die qualitativ hochwertige Aufmachung machen Uno zu einem beliebten Familienspiel. Was Uno so besonders macht wird schnell klar: Wer ärgert sich nicht darüber Karten nachziehen oder aussetzen zu müssen? Das Spiel lebt von seiner Interaktion und unterliegt der Strategie der einzelnen Spieler. Hier muss genau überlegt werden, wann man welche Karte ablegt, so dass man als erster Spieler alle Handkarten loswird und mit dem Ausruf „Uno“ die Partie gewinnt.

Knack31/Schwimmen | Anzeige

Last but not least kann man auch mit einem Skat-Kartenspiel so einiges anstellen. Man denke nur einmal an beste Kartenspiele wie Mau-Mau, Herzblatt oder Skat. Unser Favoriten ist aber „Schwimmen“. Ein einfaches Kneipenspiel, wo es darum geht immer mehr Punkte als der schlechteste Mitspieler zu sammeln. Der Spielablauf: Jeder Spieler beginnt mit 3 Leben – danach schwimmt er wortwörtlich und würde bei einer weiteren verlorenen Runde ausscheiden. Eine jede Runde beginnt mit dem Austeilen von drei Karten für einen jeden Spieler. Diese können wiederum pro Zug durch eine Karte in der Mitte (ebenfalls drei an der Zahl) ausgetauscht werden. Dies geht reihum – bis ein Spieler die aktuelle Runde schließt. Darauffolgend kann jeder nachfolgende Spieler noch eine Aktion durchführen. Zu guter Letzt werden die Punkte auf der Hand gezählt, wobei Karten des gleichen Symbols im Wert addiert werden. Die Spielvariante verliert nie an Spannung und gehört damit zur Kategorie Brettspiele für 2.