Brettspiele Test



Brettspiele im Test

Ein Brettspiele Test kann bei der Entscheidungsfindung besonders hilfreich sein. Denn: Ob sich ein Kauf eines Brettspiels lohnt es schwer zu sagen ohne es vorher gespielt, geschweige denn ausführlich getestet, zu haben. Dabei gibt es viele Punkte, die einem als Käufer wichtig sind. Spaßfaktor, Komplexität und Langwierigkeit zum Beispiel. Diese Punkte sind dem Rückentext einer Spielepackung aller Regel nach nicht zu entnehmen. Wer kann auf Basis dieser spärlichen Produktinformationen schon eine Aussage darüber treffen, ob ein Spiel nun wirklich empfehlenswert ist oder nicht? Bei Kaufpreisen von über 30€ und sollte man sich da schon ein wenig mehr Zeit nehmen, das richtige Brettspiel auszuwählen. Eine schnelle Entscheidung zu treffen scheint unter diesen Voraussetzungen aber als Käufer nahezu unmöglich zu sein.

Brettspiele Test: Keine Kompromisse

Die Redaktion von Bestebrettspiele.de nimmt sich ab sofort dieser Herausforderung an. Mit dem Ziel eine klare Entscheidungshilfen beim Spielekauf zu geben bieten wir euch aus diesem Grund ab jetzt die Kategorie Brettspiele Test an. Hier testen wir sowohl alte als auch neue Brettspiele. Egal ob für Kinder oder Erwachsene, ob in Textform oder Video – wir sind immer am Puls der Zeit. Dabei sind unsere Tests in drei Abschnitte unterteilt: Spielidee, Spielablauf und Fazit.

Inhalt und Ablauf eines Tests

Spielidee: Wie der Name schon sagt, geht es hier vor allem um die Spielidee an sich. Was steckt hinter dem Spiel? Was erwartet dich als Spieler? Und was ist das eigentliche Ziel? Zu all diese Fragen soll der Abschnitt Spielidee Antworten liefern. Hier beschrieben wir also ganz genau, was auf dich zukommt und beschreiben im Groben auf welcher Idee das Spiel beruht. Im weitesten Sinne geben dir diese Informationen schon eine vage Vorstellung vom eigentlichen Brettspiel.
Spielablauf: Das Herzstück unser Brettspiele Test Kategorie. Hier geht es vor allem darum zu klären, wie sich der Spielablauf gestaltet. Dazu beschrieben wir ziemlich genau wie die Ausgangssituation aussieht, wie die Spieler miteinander agieren, wie ein Spielzug von statten geht und auf was generell zu achten ist. Hierbei handelt es sich wahrscheinlich um den längsten Abschnitt des Tests.
Fazit: Wer direkt herausfinden will, wie ein Spiel bei uns abgeschnitten hat, kann sich sofort und ohne Umwege zum Fazit begeben. Hier bringen wir unsere Bewertung genau auf den Punkt, geben Gründe für unsere Entscheidung und sprechen gegebenenfalls eine Kaufempfehlung aus. Grundsätzlich musst du aber für dich entscheiden, ob sich das Fazit mit deinen Erwartungen deckt. Falls ja, sind wir froh dir bei deinem Entscheidungsprozess geholfen zu haben.

codenames

am 13. Oktober, 2016von Lars Andersenin Brettspiele Test

Spiel des Jahres 2016: Codenames

Codenames wurde dieses Jahr zum „Spiel des Jahres 2016“ gekürt. Grund genug für uns, dass Spiel in einem Testbericht genauer zu untersuchen und zu beantworten, ob es für das anstehende Weihnachtsfest als Geschenk eignet. In der Vergangenheit hielt die Auszeichnung Wort – ist es dieses Jahr genauso? Codenames – Spielidee Die Spielidee von Codenames ist simpel, wie genial! Es werden zwei Teams gebildet. In jedem Team gibt es je einen Hinweisgeber. Mit Hilfe von geschickten Assoziationsketten geben diese Tipps an die Ermittler weiter, um so die Identität der Agenten zuMehr lesen
die_verbotene_insel

am 9. Oktober, 2016von Lars Andersenin Brettspiele Test

Die verbotene Insel: Test

Beste Brettspiele, wie das Spiel, Die verbotene Insel sorgen schon im Vorfeld der Veröffentlichung für viel Aufmerksamkeit, da dieses Spiel vom Autor Matt Leacock stammt, der mit seinen bisherigen Spielen alle Blicke auf sich zog. Ein Grund für uns, sich dieses Brettspiel einmal genauer anzuschauen. Es folgt unser Testbericht zum Spiel, wie gewohnt, kurz und knapp. Die verbotene Insel – Spielidee Bei dem Spiel Die verbotene Insel ist eine Gruppe von Abenteurer unterwegs. Die Insel geht langsam unter und auf der Jagd nach vier Schätzen müssen die Spieler taktisch vorgehenMehr lesen
der_eiserne_thron

am 9. Oktober, 2016von Lars Andersenin Brettspiele Test

Der eiserne Thron: Test

Der eiserne Thron ist die Umsetzung der beliebten Serie „Game of Thrones“ bzw. der Bücher von George R. R. Martin als Brettspiel. Die Spielidee ist eng mit der Handlung der Bücher verknüpft, lässt aber nicht nur das Herz von Fantasy-Fans höher schlagen. Es handelt sich um eine gelungene Umsetzung, die in Punkto Regeln aber erst einmal einiges abverlangt. Aber eins vorweg: Es lohnt sich allemal. Der eiserne Thron – Spielidee Eines der besten Brettspiele heißt „Der eiserne Thron“. Die Handlung spielt auf dem erfundenen Kontinent Westeros, der bereits aus denMehr lesen
civilization

am 25. September, 2016von Lars Andersenin Brettspiele Test

Civilization: Das Brettspiel

Civilization ist die Umsetzung des bekannten Strategiespiels von Sid Meier als Brettspiel. Die Spielidee ist eng dem Videospiel verknüpft. Wie am Computer gilt es ein Imperium zu gründen und auszubauen. Verschiedene Strategien können zum Sieg führen. Civilization – Spielidee Zur Auswahl stehen sechs Zivilisationen, die eine feste Startregion haben. Der Spielplan auf der Karte dazu reicht vom östlichen Mittelmeer bis an den Persischen Golf. Die Spieler führen ihre Zivilisation durch die Zeitalter vom Altertum in die Moderne und erkunden das Spielbrett. Dabei werden Handel, Wirtschaft, Militär und Kultur gezielt eingesetzt,Mehr lesen
mysterium

am 25. Juni, 2016von Lars Andersenin Brettspiele Test

Mysterium: Das Brettspiel

Ein Geisterhaus, ein Mord und ein Rätsel das gelöst werden muss. Das Brettspiel „Mysterium“ verspricht einen spannenden Spielablauf bei dem Kombinationsgeschick gefragt ist. Wir haben das Spiel für euch getestet und bieten euch nachfolgend die wichtigsten Informationen. Mysterium – Spielidee Wer ist der Mörder? Dies gilt es herauszufinden. Zieht man die richtigen Schlüsse aus den Hinweisen des Geistes des Verstorbenen so kommt man schließlich zur Lösung. Dabei schlüpfen die einzelnen Spieler in unterschiedliche Rollen. Ein Spieler ist der Geist, der die Lösung von Anfang an kennt und den anderen Spielern,Mehr lesen
20160619_203923_resized

am 24. Juni, 2016von Lars Andersenin Brettspiele Test

Dominion: Das Brettspiel

Dominion zählt seit Neuerem zu den beliebtesten Brettspielen und hat weltweit in vielen Altersklassen großen Anklang gefunden, so dass es mit zahlreichen Preisen der Spielindustrie gekürt wurde. Einer dieser Preise ist die Auszeichnung zum Spiel des Jahres 2009. Bis heute hat sich Dominion übrigens immer weiterentwickelt. Es existieren mittlerweile bereits mehrere Erweiterungen zum Spiel. Dominion – Spielidee Das Spiel des Hans im Glück Verlags kann mit mindestens 2 bis maximal 4 Spielern gespielt werden. Es ist für Kinder ab 8 Jahren und Erwachsene ausgelegt. In einer Spielrunde von circa 30Mehr lesen
20160619_204252_resized

am 20. Juni, 2016von Lars Andersenin Brettspiele Test

Carcassonne: Das Brettspiel

Carcassonne ist ein pfiffiges Legespiel für 2 bis 5 Spieler. Es ist im klassischen Sinne zwar kein Brettspiel, aber es reicht schon ziemlich nah heran. Da es heutzutage beinah als Spieleklassiker gilt, haben wir uns dem Spiel trotzdem einmal angenommen und es genauer unter die Lupe genommen. Namensgeber des Spiels ist übrigens die südfranzösische Stadt Carcassonne, welche etwa 70 km nordwestlich von Perpignan liegt. Carcassonne – Spielidee Beim Klassiker Carcassonne machen sich die Spieler auf den Weg um in den Städten, auf Straßen, auf den Wiesen und in Klöstern rundMehr lesen
20160619_203950_resized

am 19. Juni, 2016von Lars Andersenin Brettspiele Test

7 Wonders: Das Brettspiel

7 Wonders ist eine Art Aufbauspiel, dass sich um Weltwunder und bedeutende Zeitalter der Geschichte dreht. Es ist taktisch, von Partie zu Partie sehr abwechslungsreich und die Art von Brettspiel, die man gerne öfter spielen würde. Nicht überzeugt? 7 Wonders war unter anderem Kennerspiel des Jahres 2011. Und ist durch seine Erweiterungen „Babel“ oder „Duel“ immer neu erfunden wurden. 7 Wonders – Spielidee Eine Spielpartie „7 Wonders“ setzt sich immer aus drei Zeitaltern zusammen. Während dieser Zeitalter leitet man die Regierungsgeschäfte einer der sieben großen Städte bzw. Zivilisationen der antikenMehr lesen
phase10

am 18. Juni, 2016von Lars Andersenin Brettspiele Test

Phase 10: Das Brettspiel

Phase 10: Das Brettspiel beruht auf dem Kartenklassiker Phase 10. Die neue Adaption als Brettspiel bietet dabei aber so viel mehr als die altbekannte Variante. Es ist auf den ersten Blick abwechslungsreicher, spannender und taktischer als sein Vorgänger. Eine (Neu-)Adaption die also nicht nur für eingesessene Fans interessant ist, sondern der ein eigenständiges Brettspielkonzept zu Grunde liegt und damit Spaß für Jung und Alt bietet. Phase 10: Das Brettspiel – Spielidee Die Idee des Spiels ist schnell erklärt: Jeder Spieler hat 10 Phasen, d.h. 10 Kombinationen bestimmter Karten, vor allenMehr lesen
keltis

am 14. Juni, 2016von Lars Andersenin Brettspiele Test

Keltis: Der Weg der Steine

Keltis – Der Weg der Steine wurde im Jahr 2008 mit dem Kritikerpreis Spiel des Jahres ausgezeichnet. Das ist nun eine Weile her, doch hat das Brettspiel mit irischem Charakter keineswegs an Charme eingebüßt. Unser Testbericht zeigt wieso es in jedes Spielregal gehört – auch in Ihres. Keltis – Spielidee Bei Keltis geht es darum die eigenen Figuren auf den farbigen Steinpfaden möglichst weit voranzutreiben. Umso weiter die eigenen Steine auf dem Spielfeld voranschreiten, desto mehr Punkte erhält ein Spieler. Eigentlich sehr einfach, wenn das Legen der Steine nicht direktMehr lesen