Die verbotene Insel: Test

Beste Brettspiele, wie das Spiel, Die verbotene Insel sorgen schon im Vorfeld der Veröffentlichung für viel Aufmerksamkeit, da dieses Spiel vom Autor Matt Leacock stammt, der mit seinen bisherigen Spielen alle Blicke auf sich zog. Ein Grund für uns, sich dieses Brettspiel einmal genauer anzuschauen. Es folgt unser Testbericht zum Spiel, wie gewohnt, kurz und knapp.

Preis: EUR 19,95
0 out of 5 stars (0 Bewertungen)
Gebraucht ab EUR 14,57

Die verbotene Insel – Spielidee

Bei dem Spiel Die verbotene Insel ist eine Gruppe von Abenteurer unterwegs. Die Insel geht langsam unter und auf der Jagd nach vier Schätzen müssen die Spieler taktisch vorgehen und zusammenhalten, um zu retten, was zu retten ist. Das Ziel ist, dass alle Spieler zusammenarbeiten und vier Artefakte finden. Abschließend stehen alle Abenteurer auf dem Landeplatz des Hubschraubers bereit, um evakuiert zu werden und die sinkende Insel zu verlassen.

Die verbotene Insel – Spielablauf

Beim Brettspiel Die verbotene Insel besteht jeder Spielzug aus drei Phasen.

Erste Phase: Auswahl einer Aktion
– Spielfigur bewegen
– Inselfelder sollen trocken sein
– Artefaktkarten einem anderen Spieler geben
– einen Schatz finden
– eigene Fähigkeit verwenden

Zweite Phase: Zwei Artefaktkarten ziehen
– Artefaktkarten und Aktionskarten bleiben beim Spieler
– die Karten „Flut steigt“ werden direkt gehandelt
– der Artefaktkartenstapel wird sofort neu gemischt, falls leer

Dritte Phase: Flutkarten und Wasserpegelstand
– trockene Inselfelder werden umgedreht
– überflutete Inselfelder und deren Flutkarten werden aus dem Spiel heraus genommen
– der Flutkartenstapel wird sofort neu gemischt, falls leer
Jeder Spieler darf nicht mehr als fünf Artefaktkarten besitzen. Verfügt ein Spieler über mehr als fünf dieser Karten. Muss er überzählige Karten ablegen.

Spielende: Das Spiel ist zu Ende und verloren, wenn die Anzeige des Wassers den Totenkopf anzeigt oder, wenn der Landeplatz überflutet wird. Nicht erfolgreich waren die Spieler, wenn zwei Inselfelder eines Artefaktes versunken sind, und die Spieler dieses Artefakt nicht in Besitz genommen haben. Verloren haben die Spieler auch dann, wenn ein Spieler versinkt. Das Spiel Die verbotene Insel ist dann gewonnen, wenn die Spieler alle vier Artefakte besitzen und gemeinsam die Helikopter-Karte spielen und auf das Flugzeug warten.

Die verbotene Insel – Fazit

Die verbotene Insel ist eines der besten Brettspiele und präsentiert sich sehr familientauglich. Da die Abenteurer mehrere Aufgaben erfüllen müssen, spielen alle Spieler kooperativ zusammen und die Spannung ist von Anfang bis zum Ende enorm hoch. Das Spiel bietet viele interessante Features, wie die Auswahl von Abenteurern, der Aufbau der Insel und den Schwierigkeitsgrad. Dadurch entstehen immer wieder neue Herausforderungen, die viel Spaß bereiten. Die verbotene Insel ist ein schönes Gemeinschaftsspiel und bereitet stundenlang viel Spaß.